Funktionsweise des Dauerbrenners für Kerzenwachs

Der Dauerbrenner für Kerzenwachs ist so ausgelegt, dass Sie den Brenner fortlaufend mit Kerzenresten/ Wachsresten wieder auffüllen können.
Der spezielle Docht brennt nicht ab, wie bei einer normalen Kerze. Man kann die Größe der Flamme durch rausziehen oder reindrücken des Dochtes regulieren. Falls er zu lang sein sollte, können Sie diesen natürlich auch abschneiden. Das sollte man machen, wenn der Wachs flüssig ist. Vorsicht!! Heiß!!

Wie mache ich den Dauerbrenner betriebsbereit

Sollten Sie den Brenner ungefüllt kaufen, müssen Sie wie folgt vorgehen:
Als erstes werden um den Docht herum Kerzenreste gelegt.

Anschließend wird der Docht angezündet und Kerzenreste nachgelegt.
Am besten möglichst dicht neben dem Docht, damit dieser gleich wieder erhitzt und sich verflüssigt.
 
Wenn  der Wachs anfängt zu schmilzen, sollte nur noch langsam nachgelegt werden, damit nicht zu viel Kerzenreste schmelzen und der Brenner überläuft.
Am Ende sollte das ganze Wachs geschmolzen sein und nun ist er insoweit betriebsbereit, dass man durch die Menge an Wachs auch die Flamme etwas regulieren kann.
 
Beim Kauf des Dauerbrenners erhalten Sie ausführliche Hinweise zur Benutzung.
Wir wünschen Ihnen viel Freude damit.
Bitte behalten Sie den Dauerbrenner immer im Blick und betreiben Sie ihn nur auf einem feuerfesten Untergrund.